10 iPads für die WRS Walldürn

Die Bewahrung und Stärkung der Lernmotivation ihrer Schülerinnen und Schüler haben sich die Schulleitung und ihre Lehrer der Auerberg-Werkrealschule Walldürn auf ihre Fahnen geschrieben. Damit die Jungen und Mädchen dieser Bildungseinrichtung beim Bestreben, diese Ziele mit modernen Techniken künftig noch besser verfolgen und erreichenzu können, überreichte der Förderverein dieser Schule am Freitag, vertreten durch Günter Häberle, Rektor Wolfgang Kögel zehn iPads im Wert von über 4 000 Euro. Der Geldbetrag stammt hauptsächlich aus den Erlösen bei Weihnachtsmarktverkäufen unter der Regie von Ute Pföhler und Bärbel Berlinger. Zusätzlich hat die Volksbank Franken den Betrag mit einer Spende aufgestockt.

Lehrer und Schüler freuten sich am Freitag über die Übergabe von zehn iPads durch Günter Häberle vom Förderverein. Das Bildt zeigt Recktor Wolfgang Kögel, Günter Häberle, Ute Pföhler und Bärbel Berlinger, Wolfgang Schnetz und Jörg Singer sowie Schülerinnen und Schüler der Auerberg-Werkrealschule. Bild: Hauck

Wie Rektor Wolfgang Kögel bei seiner Dankesrede zunächst betonte, sei die Idee zur  Anschaffung von iPads geboren worden, als man im Rahmen eines Pädagogischen Tages  im Februar 2014 die Gemeinschaftsschule in Adelsheim besucht habe. Nun wolle die Auerberg-Werkrealschule mit Hilfe der zehn iPads die Individualisierungsmöglichkeiten im Unterreicht erweitern.

Als unterrichtliche  Einsatzmöglichkeiten nannte der Schulleiter unter anderem das Recherchen im Internet, das Anfertigen von Präsentationen, das Einspielen von Lehrfilmen, den Einsatz von digitalen und multimedialen Schulbüchern, das Nachschlagen in Wörterbüchern und Lexika, die Produktion von Texten, Bildern, Filmen und Audios (Hörspiele, Werbespots), das Anhören von Diktaten, das Einspielen von „native speakers“ im Englischunterricht, die Visualisierung von komplexen Inhalten besonders im mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich sowie als Werkzeug für den individuellen und differenzierten Unterricht.

Ein Dankeschön richtete Rektor Wolfgang Kögel an Ute Pföhler und Bärbel Berlinger für die Organisatin bei  den Weihnachtsverkäufen, an den Förderverein mit Günter Häberle und der Volksbank Franken für die Spenden sowie an Wolfgang Schnetz und Jörg Singer für die Betreung und Anschaffung des iPad-Koffers. (ck)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok