Umkämpftes Völkerballturnier am Bildungszentrum

Walldürn. Ehrgeizige und engagierte Spieler auf dem Feld, anfeuernde und motivierende Klassenkameraden auf den Zuschauerrängen der Nibelungenhalle – dieses turbulente Bild präsentiert sich regelmäßig, wenn Auerberg-Werkrealschule und Konrad-von-Dürn-Realschule gemeinsam ihre Fußball- oder Völkerballturniere durchführen. Am vergangenen Dienstag nun oblag es den Mädchenmannschaften des Bildungszentrums, vollen Einsatz zu zeigen und die „Klassenehre“ zu verteidigen.

Bei dem von den Sportfachschaften (federführend von Sybille Hofer-Hasenstab und Silvia Spiesberger) organisierten Turnier traten die zehn Mannschaften der Unterstufe in den letzten drei Schulstunden des Vormittages gegeneinander an, während sich die acht Oberstufen-Mannschaften am Nachmittag in sportlichem Wettstreit miteinander messen durften.

Jeweils sechs Feldspielerinnen plus „König“ mussten bei einer Spielzeit von sechs Minuten möglichst souverän sein. Nach der Spielzeit wurden die Anzahl der Feldspieler und die „Leben des Königs“ gezählt, so dass sich für die Unterstufe folgende Platzierung ergab: Platz 10: RS 5b, Platz 9: RS 7a, Platz 8: RS 5a, Platz 7: RS 6c, Platz 6: WRS 5, Platz 5: RS 6ab. Um Platz drei gab es ein Stechen zwischen WRS 6 und WRS 7b, bei dem sich die 7. Klasse durchsetzen konnte. Platz 2 sicherte sich die RS 7b und über den Turniersieg konnte sich die Klasse WRS 7a freuen, was sie bei der anschließenden Siegerehrung durch Wolfgang Kögel, Rektor der Auerberg-Werkrealschule, natürlich gebührend tat.

Am Nachmittag traten dann die Klassen der Oberstufe gegeneinander an und erreichten folgende Platzierungen: Platz 8 WRS 8, Platz 7 RS 9c, Platz 6 WRS 9, Platz 5 RS 10c. Mit den Klassen RS 9a und RS 10a als Drittplatzierte dürfen sich zwei Mannschaften besonders über den Platz auf dem Treppchen freuen. Die WRS 10 musste sich lediglich dem Turniersieger RS 8ab geschlagen geben. Patrick Schmid als Schulleiter der Konrad-von-Dürn-Realschule brachte bei der anschließenden Siegerehrung seine Freude über die gelungene Veranstaltung und seinen Dank an die Fachschaft Sport für die Organisation und gute Zusammenarbeit zum Ausdruck.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok